26 Kommentare zu „Alltagstristesse wie bei Houellebecq

  1. Sehr beeindruckend, diese filmische Metapher unserer auf ewigen Wachstum ausgerichteten Produktionsverhälnisse. Wir arbeiten, um uns ‚Lust‘ zu erkaufen. Wir drehen uns doch letztlich alle in diesem Hamsterrad.

    (wo ‚wir‘ steht, kann man ‚ich‘ lesen…)

    Gefällt mir

    1. Ich könnte jetzt behaupten, dass ich eher nicht mehr in diesem Hamsterrad drehe, was aber nicht mein Verdienst ist, glaube ich zumindest. Meine ‚Nische‘ ist allerdings auch etwas begrenzt, aber anderst. So, genug gekryptelt 😉

      Gefällt mir

  2. meine katzen werden ab morgen nur mehr mit lebendfutter gefüttert, breche ab jetzt in labors ein, um anderen männern dieses schicksal zu ersparen. obwohl sie dann halt wahrscheinlich fleischkonserven für menschen herstellen.

    lg öwk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s