„Halt doch mal dein Maul da hinten!“

rufe ich quer durchs Lokal in Richtung Klaus Kinski, der nun schon wiederholt nervt und die Interaktionen einiger Gäste vor allem die mit meinen Freunden stört. Anfangs versuchte ich ja noch gute Miene zu diesem Spiel zu machen, schließlich sitzt hier ein Genie, raunt es einen Tisch weiter. Als Antwort auf meine Aufforderung wirft Kinski diabolisch grinsend seine brennende Kippe nach mir. In Sekundenbruchteilen frage ich mich, ob ich Kunstfasern am Körper trage und entscheide, dass die Gefahr, lichterloh in Brand zu geraten, gleich Null ist. Ich entferne lässig die Glut und wende mich wieder meinem Tischnachbarn zu. Kinski schaut perplex in meine Richtung und erhebt sich langsam. Noch bevor er meinem Platz erreicht, um mir zu gestehen, dass er so wild nach meinem roten Erdbeermund sei, wache ich auf.

Advertisements