Aus den Federn an den Schreibtisch

Aber nicht zum Bloggen.

Gerade knapp einem Krankenhausaufenthalt entkommen, muss ich euch leider weiter vertrösten. Ich habe noch nicht einmal eure aktuellen Blogbeiträge gelesen, geschweige denn die zurückliegenden.

Unser Bau braucht momentan so viel Aufmerksamkeit, dass mir zum Bloggen und Surfen einfach die Muße fehlt.

Der Allergeliebteste und ich machen inzwischen nämlich eine aufreibende Bauphase nach der anderen durch. Dann und wann fliegen sogar schon mal entnervt die Fetzen. Da muss ich vorsichtshalber einfach Prioritäten setzen, versteht ihr?

Seid mir bitte nicht böse, wenn ich vorübergehend nur sporadisch kommentiere und auf Kommentare antworte. Ich freue mich immer, wenn ich trotz meiner Abwesenheit hier ganz unverhofft etwas von euch zu lesen bekomme. Danke!

Advertisements