Spinnen die? (Update)

Die politische Diskussion über Laufzeitverlängerungen sei angesichts der akuten Notlage in Japan unangemessen.

inspired by Handoko Tjung
______________________________________________

Update 13.03.11. 14.45 Uhr
Nun kündigt Merkel die Überprüfung der Sicherheit in allen AKWs an.

KLICK (Film)
Kontraste (ARD), Sendung vom 15.07.10 22:00, „Atomkraft – Laufzeitverlängerung trotz Sicherheitsdefiziten“

ACHTUNG bei 5:47!

(…) Oskar Grözinger (Landesatomaufsicht Baden-Württemberg):
„Während des Betriebs wird der Behälter regelmäßig alle paar Jahre überprüft und zwar nach den jeweils neuesten geltenden Prüfstandards.“
KONTRASTE:
„Dort, wo ich nicht hinkomme, kann ich nicht prüfen.“
Stimme aus dem Off:
„Cut… wir haben gesagt: Keine Nachfragen!“

Der Mann im Hintergrund ist vom TÜV. Er untersagt seinem Auftraggeber, dem Chef der Atomaufsicht, die Beantwortung der Nachfrage. Das Interview wird abgebrochen. (…)
____________________________________________________

Update II 14.03.11 13.30 Uhr
Mahnwachen heute HIER
____________________________________________________

Update III 14.03.11 16.15 Uhr
Für wie doof halten die uns? Jetzt dürfen die, die bei KT immer nur von Fußnoten geredet haben, ein neues Wort lernen: Moratorium…

Der Golden Hirsch twittert:
Merkel und Westerwelle sehen schon ganz grün aus.
____________________________________________________

Update IV 14.03.11 16.45 Uhr
http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=6505705&server=vimeo.com&show_title=0&show_byline=0&show_portrait=0&color=ffffff&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0
Alles läuft weiter und auf einem Bildschirmkanal steht: kurze Pause

32 Kommentare zu „Spinnen die? (Update)

  1. Ach, ohne Atomkraft wäre das kleine Monster nie auf diese Idee gekommen, man hätte auch keine Beiträge zum 20-jährigen Jubiläum von Tschernobyl schreiben können und Sie hätten nicht diese Grafik basteln können. Da sieht man doch gleich, wie unentbehrlich Atomenergie ist.

    Liken

  2. Ja, Röttgen meinte, das verbiete sich angesichts der Tsunami-Katastrophe und der Bedrohung der Japaner durch die Kernschmelze. Jetzt geht es nur um Mitgefühl. Da darf man aus Pietätsgründen nicht an die eigene Haut denken. Die hat nämlich diese Regierung an die Atomwirtschaft verkauft.

    Liken

    1. In 2 Wochen wird bei uns der Landtag gewählt.

      Ich probier’s mal mit ein bisschen Zynismus:
      Was Besseres als Fukushima hat uns zum jetzigen
      Zeitpunkt gar nicht passieren können.

      Die letzten Wochen waren nämlich schon wieder mal
      die Falschen im Aufwind.

      Liken

    2. Das Problem ihres Zynismuses ist nur dass er falsch ist und dass Sie damit Leuten wie irgendwelche „Schriftsteller“ usw. Beweise liefern, dass die AkwGegner, sich über die Katastrophe dort freuen. Sie freuen sich keinesfalls, sonst wären sie keine AkwGegner sondern irgendetwas anderes

      Liken

    3. „mitgefühl“ wird auch bei uns derzeit sehr strapaziert, damit versuchen die atombefürworter änste und sorgen und notwendige diskussionen im keim zu ersticken.
      ich sage nur, „haut ab, zum teufel mit der schönrederei!“.
      ich bin zum erstenmal im leben so richtig wütend, und rate jeden „experten“ einen großen bogen um mich zu machen, wenn er keinen persönlich gau erleben will!

      PS: nichts ist unerträglicher als das gerede der meisten politiker im tv anzusehen, wie sie sich winden und versuchen sich rauszureden, das ist schon bemitleidenswert, gäbe es nicht schlimmeres derzeit.

      Liken

  3. Ohne auf die politische Dimension dieser Ungeheuerlichkeit einzugehen – allein dafür, dass ein Zaungast am Set bei Dreharbeiten „Cut!“ dazwischenruft, gehört ihm vom Aufnahmeleiter umgehend eine aufs Maul gehaut.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s