57 Kommentare zu „Wussten Sie,

  1. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass mit der Kopfhaltung auch entsprechend die jeweiligen Gehirnhälften mehr aktiviert werden. Ist ganz interessant, wenn man das mal bei der Platzwahl beim Ansehen eines Films beachtet. Ein Buchhalter oder wird also wahrscheinlich den Kopf nach links drehen.

    Liken

    1. Ich würde das eher so beschreiben, unabhängig davon, was für einen Beruf man hat, dass man rechts sitzend einen Film eher analytisch sehen kann (und links entsprechend eher emotional).

      Liken

    2. oder Bauarbeiterpfirsich, oder so ähnlich.

      btw ist die populärwissenschaftlich ausgeprägt dargestellte Lateralisierung des Gehirns etwas umstritten, jedenfalls sind die Effekte meist eher schwach. An mir selbst kann ich allerdings feststellen, dass ich beispielsweise NUR mit dem Hörer am linken Ohr telefonieren kann.

      Liken

    1. Ja gilt denn bei Hanseatens das Küssen als übliches Begrüssungsritual? Die gelten hier doch als recht distanziert und formell?
      Das Beküssen wie hier geschildert kenne ich eher als französische Eigenheit.

      Liken

    2. In den Kreisen, IN die ich kam, war es das übliche Begrüßungsritual. In den Kreisen, AUS denen ich kam, war Küssen ein Ausdruck gewachsener Intimität und Zuneigung.

      Vielleicht ist das Beküssen v.a. ein Großstädtisches Begrüßungsritual oder wird jetzt auf’m Dorf auch schon gebusselt?

      Liken

    3. Neiiin, sowas haben wir nicht getan auf´m Dorfe. Wir hatten zu meiner Zeit ja auch noch die westfälische Geschlechtertrennung in der Kirche. Männer rechts, Frauen links. Nix mit Anfassen!
      Ich bin dann nach der Schule ja auch nicht gleich mitten in die Großstadt gezogen, wie ich mich denn vor ein paar Jahren mal wieder in die Messe wagte, meinte der Pfarrer doch so gegen Ende aufmal: „So und nun begrüssen wir einmal alle unsere Banknachbarn per Handschlag“ und tatsächlich dreht sich alles einander zu und reicht Hand! BAH! Ringelpietz mit Anpacken und das in der Messe.
      Kirche ist auch nicht mehr was sie mal war.

      Liken

    1. Die fielen sicher aus der Stichprobe heraus Ich vermute mal, dass es in längeren Beziehungen eine Anpassung gibt. Der Allergeliebteste ist Linkshänder und neigt den Kopf beim Küssen nach links. Ich tu das – obwohl Rechtshänderin – auch und vermute stark, dass ich mich angepasst habe. Leider habe ich gerade kein Versuchsobjekt für die Gegenprobe in meiner Nähe.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s