43 Kommentare zu „

    1. Hehe. 🙂

      So. Ich weiss, dass ich, wenn ich so rumsitze, den Kopf linksseitig auf die linke Hand gestützt, weder meine Arbeit schaffe, noch gut aussehe, denn dabei schieben sich die Faltenfältchen unterm Auge zusammen und stellen sich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Ausserdem, wenn man oft so dasitzt, formen sie sich ungleich der rechten Seite dauerhaft aus. Nicht schön. Irgendwie. Deshalb jetzt mal Programmwechsel. Hurtig!

      Liken

  1. @ alle Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich zwar irgendwie Lust auf einen neuen Beitrag hatte, aber feststellen musste, dass mir nix einfällt.

    Der Versuch, einen undefinierten Raum für was auch immer zu schaffen, ist zudem inspiriert von diversen anderen minimalistischen Beiträgen z.B. hier und hier und hat zumindest keine weitere Leere nach sich gezogen. :)) Mille grazie!

    Früher habe ich ja immer gleich mein Schild rausgehängt.

    Aber ich weiß ja nicht wie lange sich das Vakuum noch hält 🙂

    Liken

  2. Eine Projektionsflaeche, gerade hier – ist das nicht ein glaenzender Einfall? Noch dazu mit Rahmen! Was will ich mehr – das heisst: mehr haette ich gar nicht gebraucht! Aber eigentlich habe ich ja keinen Horror vacui, noch dazu wenn der Raum, das heisst: die Flaeche so definiert ist wie bei Ihnen, liebe Eugene!

    PS: Bei mir ist es die Muedigkeit, die mich gerade um diese Zeit ueberfaellt, nicht die Leere (obwohl das Institut leer ist, toll!). Leere auf jeden Fall besser als erfuellender Kopfschmerz, oder? Und dazu noch ein seltsames Kribbeln auf der Handoberflaeche, geradezu eine Sensation, die die noch vorhandene Restgedankenfaehigkeit an sich fixiert, sodass ich mir mit dem Lippenstift ein „?“ auf die Hand male und sie vors Fenster halte. Es soll Regen geben. Solange bleibt das „?“ drauf. Ausser ich leckes vorher ab, wie ich ja oft den Lippenstift ablecke, nicht nur wenn ich nervoes bin. Lieber ist mir allerdings die Vorstellung, ich lasse mir das draussen vom Regenguss wegschwemmen. Stellen Sie sich die Szene vor: ich geh da raus und dieser Alfons laesst mich wieder einmal warten und ich halte die ganze Zeit die linke Hand in den Regen, noch dazu ohne Schirm. Spannend, in welches Lokal er sich dann mit mir traut! ;–)

    Liken

    1. 🙂 Bin gerade ziemlich absorbiert und eingespannt, blogge daher nurmehr quasi einäugig und einhändig, wenn überhaupt. Das mit dem Film ist eine nette Inspiration. Ich stelle ihn einfach ein und sage DANKE!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s